Sozialverband VdK Hessen-Thüringen Ortsverband Lämmerspiel

Wir sind:
… der seit über 70 Jahren bestehende Ortsverband Lämmerspiel. Der Ortsverband hat sich in den letzten Jahren von 35 Mitgliedern aus der Kriegsopferbewegung auf aktuell 171 Mitglieder (Stand: November 2016) entwickelt. Daraus wird ersichtlich, dass sich immer mehr Menschen, vor allem Jüngere, einen kompetenten Sozialrechtsschutz wünschen.
 
Die Mitglieder genießen einen umfassenden Sozialrechtsschutz ohne zusätzliche Kosten. Sie werden nicht nur von eigenen versierten Rechtsanwälten beraten, sondern auch in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten kostenlos gegenüber Behörden und vor Sozial- und Verwaltungsgerichten vertreten, falls berechtigte Ansprüche durchzusetzen sind. Einfache sozialrechtliche Auskünfte, sowie Hilfe bei Schwerbehindertenanträgen werden im Ortsverband erledigt. Schwierigere Fälle gehen an den Kreisverband sowie an die hauptamtlichen Sozialjuristen in die Bezirksgeschäftsstelle in Darmstadt. Die Mitglieder erhalten 10-mal pro Jahr die Mitgliederzeitung, die aktuelle sozialpolitische Informationen und Trends enthält.
 
Wr gehören zum VdK Kreisverband Offenbach-Land, mit derzeit mehr als 10.200 Mitgliedern, der wiederum im VdK Landesverband Hessen-Thüringen, mit 260.000 Mitgliedern (Stand: Dezember 2016), eingegliedert ist. Der Landesverband ist Teil eines bundesweiten Sozialverbandes, dem über 1,7 Millionen Mitglieder angehören. Aus der Not der Kriegsopfer heraus geboren, hat sich der VdK im Laufe der Jahrzehnte zu einem modernen Sozialverband für alle Generationen entwickelt.
 
Aufgrund seiner starken Mitgliederzahl mischt sich der Sozialverband auf Bundes- und Landes-sebene in das sozialpolitische Geschehen ein, nach dem Grundsatz „Soziale Gerechtigkeit und Solidarität“.

Wie erreicht man uns?

Unser Vorstand:
Vorsitzender: Dieter Neun Tel: 06108 / 69679
Stellvertretender Vorsitzender: Rainer Boronowski Tel: 069 / 9794 7038

oder im Internet über unsere Homepage;

http://www.vdk.de/ov-laemmerspiel/ID103440

Was passiert sonst noch bei uns:

Beratungsgespräche, jährliche Hauptversammlung, Mitgliederausflug, Familienfeier.

Beitrag ab 1.1.2017:
Jahresbeitrag: 66,00 Euro, wovon 9,96 Euro bei dem Ortsverband verbleiben; 6,00 Euro erhält der Kreisverband; 0,72 Euro gehen an den Bezirksverband und 49,32 Euro werden dem Landesverband für dessen Aufgaben (Verwaltung, Zeitungen, Zuschüsse, Rechtsanwälte, Prozesskosten etc.) zur Verfügung gestellt.

Unser Motto:

Der Sozialverband für Alle; mit Kompetenz in allen Fragen des Alters und der Behinderung nach dem Motto: „Tue Gutes und rede darüber“